Fahrt nach Straßburg

Eine Kooperation der Fachoberschulen Landau, Bad Bergzabern und Edenkoben

Bei strahlendem Sonnenschein fuhr Mitte Juni eine Gruppe von Französischschülerinnen und –schülern aus drei verschiedenen Fachoberschulen nach Straßburg.

Der Tag startete mit einer Betriebsbesichtigung in einer Schokoladenfabrik im elsässischen Geispolsheim. Hier erfuhren wir viel über die Herstellung und Geschichte der Schokolade. Wir durften einem jungen Chocolatier bei der Arbeit zusehen und verschiedene Pralinen und Schokoladensorten probieren.

Die  Schülerinnen und Schüler stellten interessiert Fragen zu Herstellungstechnik, Inhaltsstoffen und Arbeitsbedingungen rund um den Beruf des Chocolatiers.

Im Anschluss fuhren wir nach Straßburg zum Europäischen Parlament, was für diejenigen, die im Mai zum ersten Mal gewählt hatten, ein beeindruckendes Erlebnis war.

In Straßburg selbst besichtigten wir das Münster und hatten anschließend Zeit, die schönen Gassen und Stadtviertel zu erkunden und endlich die Französischkenntnisse "en direct" im Land anzuwenden.

Darüber hinaus kamen die Schüler der verschiedenen FOSen miteinander in Kontakt und tauschten sich über ihre Fachrichtungen und Zukunftspläne aus. 

Der Tag ging viel zu schnell vorbei, aber die nächste Straßburgfahrt für die kommenden FOS-Schüler ist bereits in Planung! Herzlichen Dank an die Initiative TriProCom, die die Fahrt und die Betriebsbesichtigung großzügig unterstützt.