Feierliche Verabschiedung an der Fachoberschule Bad Bergzabern

 

Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Dieses Motto hatten sich die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule (FOS) Gesundheit und Soziales in Bad Bergzabern ausgewählt. 

Am 24.06.2016 wurde 19 Schülerinnen und Schülern in einer Feierstunde die allgemeine Fachhochschulreife überreicht. Joana Da Silva (Gesang) und Mirjam Stürz (Klavier) eröffneten die Feier musikalisch. Durch den Abend führten Lara Doll und Sophia Tworeck. Die Feierstunde zeichnete sich durch eine gelungene Mischung von Redeanteil und Musikbeiträgen aus. So spielten unter anderem Mirjam Stürz und Sophia Tworeck vierhändig Klavier. Die Schülerinnen und Schüler ließen ihre beiden Jahre an der FOS anhand vieler Bilder Revue passieren. Die Koordinatorin und Klassenlehrerin Frau Dr. Nadja Weber verglich die beiden Jahre, in Anlehnung an die aktuelle EM, mit einem Fußball-Trainingslager und an-schließenden Turnier. Der Turniererfolg, sprich die erreichte allgemeine Fachhoch-schulreife, eröffne den Absolventinnen und Absolventen nun viele berufliche Möglichkeiten. Für die Nutzung dieser Möglichkeiten wünschte sie viel Erfolg. Auch der Schulleiter Herr Ludwin Michels bezog sich in seiner Rede auf die Möglichkeiten und Aufgaben nach der Fachoberschule. Er wünschte den Absolventinnen und Absolventen viel Selbstwirksamkeit im Leben. Als aktive Mitbürgerinnen und Mitbürgern könnten sie unsere Gesellschaft mitgestalten und sollten dabei vor allem das Gebot der Nächstenliebe nicht außer Acht lassen. Für ihr besonderes soziales Engagement für die Schulgemeinschaft wurde Sophia Tworeck mit einem Preis geehrt.

Das gemeinsam gesungene Lied am Ende des offiziellen Teils der Feierstunde endete mit der Zeile „The Time here was gold“. Dies war eine schöne Überleitung zum anschließenden gemeinsamen Umtrunk und gemütlichen Beisammensein von Absolventinnen, Absolventen, Eltern, Freunden und Lehrern. An dieser Stelle sei Frau Seidenspinner und ihrem Schüler-Team für die Verköstigung gedankt. (Weber)