Wirtschaft und Verwaltung (WuV)

Wir alle befinden uns täglich in Lebenssituationen, die wirtschaftliches Handeln erfordern.Dabei treten wir als Konsument auf, indem wir Kaufentscheidungen treffen. Als Arbeitnehmer indem wir flexibel auf die Anforderungen des Berufs- und Arbeitslebens reagieren müssen. Der ein oder andere ist auch als Unternehmer gefragt ökonomische und sozialverträgliche Entscheidungen zu treffen. Das Anliegen des Faches Wirtschaft und Verwaltung ist es bereits frühzeitig die Schülerinnen und Schüler auf ihr künftiges Leben als Wirtschaftsbürger vorzubereiten. Dabei sollen sie befähigt werden begründet nachhaltige ökonomische Entscheidungen zu treffen.
[mehr...]

 


 

Kleine Häschen ganz groß                                             (Bilder anklicken zum Vergrößern)

 

Im Rahmen des WuV Unterrichts in Klasse 6 hatten wir (Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 b, c, e, v) gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Ebinger-Grießer eine tolle Idee aus dem Bereich Dienstleistungen.

Unsere Kunden konnten einen Schokoladenosterhasen kaufen um diesen samt Grußkarte an einen Freund / eine Freundin hier aus der Schule zu verschicken. Wir entwarfen Anhänger, beschrifteten diese und übernahmen anschließend das Versenden der Hasen in den letzten Schulstunden vor den Osterferien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Idee kam so gut an, dass zirka 200 Hasengrüße im Alfred-Grosser-Schulzentrum verschickt wurden.

Wir hatten beim Ein- und Verkauf der Hasen gut kalkuliert und so blieb ein satter Gewinn übrig.

Der Kindergarten Schweighofen durfte sich deshalb über eine Spende von 143,93 € freuen, die wir natürlich persönlich an die Kleinen überreichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


             Button your shirt - Button your bag - Button your life

Mit unserer WuV- Gruppe, die von Frau Klein geleitet wird, wählten wir diesen Spruch als
unseren Werbeslogan aus. Damit begann unser Projekt der eigenen Produktion von Buttons.
Unsere Buttons verkauften wir erstmals am 14.12.2013 in Bad Bergzabern auf dem jährlich
stattfindenden Karolinenmarkt. Durch diese Aktion konnten wir den gelernten Unterrichtsstoff
praktisch anwenden. Dazu gehörten:


• die Preise der Buttons anhand einer Preiskalkulation errechnen,
• die Buttons produzieren,
• Werbeplakte und Preislisten erstellen,
• den Aufbau des Verkaufsstands selbst organisieren,
• und die Buttons auf dem Karolinenmarkt verkaufen.

Nach dem Verkauf auf dem Karolinenmarkt haben wir sowohl positive als auch negative
Aspekte im Unterricht reflektiert. Dies half uns dabei, die noch folgenden Verkaufsaktionen zu
optimieren.

            Zum Vergrößern, bitte anklicken.

 


 

Mini-Flohmarkt mit Herz für Tiere

 

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6f und 6d des Wahlpflichtfaches Wirtschaft und Verwaltung, haben uns gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Ebinger-Grießer Gedanken gemacht wie wir gleichzeitig Geld für Tiere sowie für einen gemeinsamen Ausflug aufbringen können. Die Idee war schnell geboren, wir veranstalten einen Mini-Flohmarkt am Edeka in Bad Bergzabern.

Also machte sich jeder auf die Suche was derheimische Keller noch so alles hergibt. Wir überlegten wie wir die mitgebrachten Gegenstände sortieren, präsentieren und zu welchem Preis wir sie schließlich zum Verkauf anbieten wollen.Auch den Stand mussten wir selbst organisieren und aufbauen. Wir machten Werbung, damit möglichst viele Menschen auf unser Vorhaben aufmerksam wurden.

Der Miniflohmarkt selbst war eine tolle Erfahrung, auch wenn es nicht immer einfach war mit den Kunden. Wir mussten vor Ort die Werbetrommel nochmals kräftig rühren und die zähen Preisverhandlungen einiger Flohmarktkunden waren zunächst gewöhnungsbedürftig.
   Alles in allem war unser Verkauf ein voller Erfolg und wir konnten 220 Euro an das Tierheim Maria Höffner in Landau übergeben. Nachdem wir die Tiere vor Ort kennenlernen durften haben wir uns gewünscht, dass die Spende für den Hund Paule verwendet wird, der sich leider einer aufwändigen Operation in der Tierklinik unterziehen muss.
 

 

 

 Anschließend haben wir dann den Rest unseres Gewinns im Tobolino in Offenbach auf den Kopf gehauen. 

 

 

Ein Eis geht immer! - Expertenbesuch im WuV-Unterricht

Am Donnerstag, den 23.05.2013 hatten die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfachgruppe Wirtschaft und Verwaltung (WuV) der Klassen 8 R,S,T einen Eisexperten zu Gast im Klassenzimmer. Herr Dietmar Pfister, tätig als freier Handelsvertreter bei der Firma Knüttel GmbH, bot den Schülerinnen und Schülern ein erstklassiges Expertengespräch rund um ihren geplanten Eisverkauf an.

 

Während des gesamten Besuches nutzten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zahlreiche ihrer vorbereiteten Fragen zu stellen, die für die Planung und Durchführung des Eisverkaufs notwendig sind bzw. berücksichtigt und durchdacht werden müssen.

 

 Wichtige Fragen waren: