Schwimmen

 Schwimmag2

 

Die kooperative Schwimm-AG am Alfred-Grosser-Schulzentrum existiert seit über 30 Jahren und wurde einst ins Leben gerufen, um den in der Region beheimateten Schwimmsportlern eine weitere Trainingsmöglichkeit einzuräumen und um der sich aus diesen Sportlern resultierenden Schul-Schwimmmannschaft eine breitere Basis zu geben. Diese breite Anlage ist erforderlich, um bei schulsportlichen Veranstaltungen wie dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit anderen Schulen konkurrieren zu können.

Das Konzept bewährte sich schnell und es gelang, das Bundesfinale dieses Wettbewerbs in Berlin in den letzten 30 Jahren 17 Mal mit Mannschaften vom Alfred-Grosser-Schulzentrum zu besetzen.

 

Schwimmag1    schwimmag3

 

Teilnehmen an der Schwimm-AG können Schüler aller Altersgruppen, die offen für eine leistungssportliche Ausrichtung und Willens sind, sich technisch zu verbessern. Die Schwimm-AG findet regelmäßig Freitags von 13.30 bis 15 Uhr im Hallen- oder Freibad statt.

Interessierte Schüler kommen einfach zur AG-Zeit ins Training oder melden sich beim AG-Leiter Herrn Engel.

 

en 08/2012


 

Vize-Meister beim Rhein-Main-Donau-Cup im Schwimmen 2012 Wettkampfklasse II

 
rmd2012-0
 
 
rmd2012-1
 
Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!
 
 
bfg/swa 6/2012
 

 

Landessieg im Schwimmen für Bad Bergzaberner Wassernixen

 
jtfo sw 2012
 

Lachende Gesichter gab es nach dem diesjährigen Landesfinale im Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in Kaiserslautern. Den Mädchen der Altersklasse II (Jahrgänge 1995 - 1998) des Alfred-Grosser-Schulzentrums in Bad Bergzabern gelang nach drei Jahren wieder ein Landessieg im Schwimmen und sie qualifizierten sich dadurch für den Rhein-Main-Donau-Cup, der am 20./21. Mai 2012 in Koblenz stattfinden wird. Raphaela und Kimberly Breuhauer, Svenja Malysiak, Maya Engel, Isabell Mattes, Jana Brunk, Madeleine Knarr, Stefanie Prause, Jana Strohmeier und Lea Pätzold verteidigten mit ausgezeichneten Leistungen souverän ihre Vorkampfplatzierung und dürfen nun die Rheinland-Pfälzischen Farben in dem länderübergreifenden Schulsportwettkampf vertreten.

en 03/2012

 

 

 


 

 

Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia" im Schwimmen

 
Mädchen vom Alfred - Grosser - Schulzentrum erreichen Bundesfinale in Berlin
 
jtfo schw09
 
Ganz aus dem Häuschen waren die Mädchen der Wettkampfklasse III/1 des Alfred-Grosser-Schulzentrums nachdem sie am 23. April 2009 beim Landesentscheid Schwimmen in Kaiserslautern nach großartigem Kampf und hervorragenden Leistungen als Sieger feststanden. Freudentränen und strahlende Gesichter allenthalben. Dabei hatten sie als Viertplazierter des Vorkampfes eher nur eine theoretische Chance einen der vorderen Plätze zu belegen, die sie aber ergriffen. Wohl wissend, dass sie im Regionalentscheid aufgrund einer Erkrankung von Stefanie Prause nicht ihr volles Potenzial hatten abrufen können, war man sich aber einig, dass man es wenigstens versuchen sollte.
Mit viel Biss gingen die jungen Damen dann auch zur Sache und vermieden durch großartige Leistungen im Rückenschwimmen von Franziska Prause, Raphaela und Kimberly Breuhauer einen größeren Rückstand zum Leininger - Gymnasium aus Grünstadt, die hier mit besseren Einzelleistungen aufwarten konnten. Nach Einschätzung des vorliegenden Meldeergebnisses war das Brustschwimmen jedoch der mögliche Schlüssel zum Erfolg, da die Bergzaberner Mädchen hier mit besseren Einzelleistungen und größerer Leistungsdichte aufwarten konnten. Dementsprechend bissig waren Denise Meier, Svenja Malysiak, Jana Strohmeier und Chiara Endrulat in der Bruststaffel und deklassierten die Konkurrenz, womit ein leichter Vorsprung gegenüber den Grünstädter Schwimmerinnen herausgearbeitet wurde. Diesen Vorsprung hielten die Freistilsprinterinnen, von denen vor allem die im Vorkampf fehlende Stefanie Prause mit 0:33,80 min über 50m Freistil ein überraschend starkes Ergebnis erzielte. Auf die Siegesbahn brachten die Mannschaft letztendlich allerdings wieder die Brustschwimmerinnen, die sich ihrer Stärke und Bedeutung nun bewusst noch einmal steigern konnten und der Grünstädter Konkurrenz im Einzelwettbewerb gute 15 Sekunden abnahmen. Damit ging man mit komfortablem Vorsprung in die abschließende Freistilstaffel, in der die Mädchen sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen wollten. Mit couragiertem und kämpferischem Einsatz gaben alle Schwimmerinnen mehr als ihr Bestes und so erzielte die Staffel in 4:19,70 min zum Abschluss noch ein glänzendes Ergebnis, auch wenn man mit 1,5 Sekunden Abstand hier noch einmal das Nachsehen gegenüber den Grünstädter Schwimmerinnen hatte. Am verdienten Gesamtsieg änderte dies jedoch nichts mehr und so dürfen die jungen Damen sich verdientermaßen auf das Bundesfinale im September in Berlin freuen.
Zur Mannschaft gehörten: Madelaine Knarr, Stephanie Michel, Jana Strohmeier, Chiara Endrulat, Denise Meier, Svenja Malysiak, Stefanie und Franziska Prause, Kimberly und Raphaela Breuhauer.
 
jtfo schwimmen
 
 
en/bfg 04/2009
 


© 2008 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum | Joomla Template by vonfio.de
Copyright © 2018 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.