Platz 3 bei der Verleihung des deutschen eTwinning-Preises für das deutsch-französische Projekt „Scheibenhard trifft Scheibenhardt"!

Am 23. Februar 2018 wurde der deutsche eTwinning-Preis auf der Didacta in Hannover verliehen.
In der Altersgruppe 12 -15 Jahre erreichten wir einen hervorragenden dritten Platz!
eTwinning 1


Projektbeschreibung der Veranstalter:

Nah beieinander und doch verschieden? Im Projekt »Scheibenhard trifft Scheibenhardt« nehmen zwei grenznahe Schulen aus Deutschland und Frankreich das Phänomen „Grenze" in den Blick. Ziel ist es, gemeinsam sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden. So reflektieren die Schülerinnen und Schüler hüwwe und drübbe persönliche Erfahrungen mit dem Nachbarn und vertiefen diese bei gegenseitigen Besuchen. Auf der Projektionsfläche des realen Grenzortes Scheibenhard(t), dessen Zerrissenheit noch heute spürbar ist, simulieren sie in internationalen Teams einen neuen gemeinsamen Ort, der Sinnbild deutsch-französischer Freundschaft ist und im TwinSpace belebt wird.

Die Jury meint:

»Das Projekt zeigt vorbildlich, wie reale und virtuelle Begegnungen Teil des Unter-richts werden können und wie die Lernenden durch den Einsatz der globalen Simula-tion motiviert wurden, die Fremdsprache zielgerichtet und authentisch einzusetzen. ...«

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die zeigt, wie eine gelungene Projekt-arbeit im deutsch-französischen Grenzgebiet aussieht. Die Schülerinnen und Schüler konnten ein Schuljahr lang mit ihren französischen Partnern über die Plattform eTwinning der Europäischen Kommission miteinander kommunizieren, sich bei drei Treffen besser kennenlernen und somit Clichés abbauen. Für alle war es eine neue Erfahrung, auf der einen Seite stand die Projektarbeit im Unterricht auf der anderen der direkte Kontakt zu unseren französischen Partnern.
eTwinning 2

Genau dieser ist uns allen sehr wichtig, daher haben wir am Dienstagmorgen in Anwesenheit des Schulleiters des Collège Holderith in Lauterboug, M. Lacanal, die Plakette im Verwaltungsflur angebracht, die unserem Projekt für das deutsche Qualitätssiegel verliehen wurde. Beide Schulleiter sind sich einig, dass die deutsch-französische Freundschaft ein wichtiges Gut ist und gepflegt und ausgebaut werden muss.

Wir hoffen, dass es noch weitere erfolgreiche Projekte dieser Art geben wird und laden alle Schüler und Kollegen herzlich ein, den eTwinning-Gedanken weiter zu tra-gen!

Info:
eTwinning fördert Schulpartnerschaften in Europa durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Das Portal bietet Unterstützung, Werkzeuge und Diens-te. eTwinning stellt außerdem Angebote zur kostenlosen und kontinuierlichen Weiterbildung für Pädagogen bereit. eTwinning wurde 2005 als Hauptaktion des eLearning Programms der Europäischen Kommission gestartet und ist seit 2014 fest in Erasmus+, dem europäischen Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, integriert. Die zentrale Koordinierungsstelle wird von European Schoolnet, einer internationalen Partnerschaft beste-hend aus 31 europäischen Ministerien für Bildung und Erziehung, betrieben, die Lernwerk-zeuge für Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen in ganz Europa entwickelt. eTwinning wird zudem auf nationaler Ebene von 38 nationalen Koordinierungsstellen unterstützt.

ROL, 3/18

© 2008 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum | Joomla Template by vonfio.de
Copyright © 2018 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.