Erfolge im Regionalwettbewerb "Jugend debattiert"

Drei SchülerInnen des Gymnasiums im Alfred Grosser Schulzentrum waren am 1. März zum Europa Gymnasium nach Wörth gefahren, um sich dort für das Finale im Regionalwettbewerb „Jugend debattiert" zu qualifizieren. Kaum zu glauben, aber alle drei schafften diesen Sprung und konnten so ins Finale am Folgetag vorrücken.

JD reg 18 2

Luca Kuntz (MSS 12), die kurzfristig eingesprungen war, schaffte es in der MSS auf Anhieb ins Finale, wo sie leider den stärkeren Kontrahentinnen vom Germersheimer Goethe Gymnasium in der Debatte „Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?", unterlag. Dennoch: eine anerkennenswerte Leistung. Herzlichen Glückwunsch und Hut ab!

JD reg 18 1

Für die Sekundarstufe I vertraten Julian Maisch (Kl. 9 b) und Vivien Deusch (Kl. 10 d) die Pro-Positionen in der Debatte: „Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?". Während die Contra-Redner vor allem die Einschränkung der Grundrechte bemängelten, hoben Vivien und Julian die Sicherheit und Unversehrtheit des Einzelnen, die der Staat garantieren müsse, hervor. Vor allem Vivien konnte durch konkrete Beispiele punkten und konnte sich so vor den Kontrahenten auf Platz 1 behaupten. Damit wird Vivien am 11. April in die Landesqualifikation gelangen, wo es erneut in zwei Vorrunden um den Einzug ins Finale im Landtag geht. Vorher darf sie aber ihren rhetorischen Fähigkeiten noch in einem dreitägigen Siegerseminar in Bingen den letzten Schliff geben.

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns mit Dir und wünschen Dir viel Erfolg!

BEI, 3/18

© 2008 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum | Joomla Template by vonfio.de
Copyright © 2018 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.