„Es ist kein GAU, nach der 10. Klasse aufzuhören"

Arbeitsagentur und Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum informierten am 25. November am zentralen Elternabend der neunten Klassen zu dem Motto "Nach vorne führen viele Wege"

Es ist nicht immer leicht, den Beruf zu finden, der zu einem passt und mit dem sich der Lebensunterhalt verdienen lässt. Deshalb luden die Arbeitsagentur und das Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern zu einem Elternabend für die neunten Klassen ein. Schwerpunkt war die duale Berufsausbildung.

Die Präsentation von Berufsberaterin Ulrike Traub von der Arbeitsagentur Landau hatte zum Ziel aufzuzeigen, welche Möglichkeiten es auf dem Arbeitsmarkt außer Abitur und Studium noch gibt: Von der klassischen Lehre über die Fachhochschulreife oder das duale Studium bis zur betrieblichen Ausbildung. Die Leiterin der Berufsorientierung am Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum, Dr. Annette Kliewer betont: „Wenn die Schüler in der neunten Klasse einen ´Durchhänger´ haben, ist es manchmal besser, die Schule zu verlassen als sich bis zum Abi durchzuquälen. Ein Meistertitel ist auf dem Arbeitsmarkt anerkannter als ein Bachelor." Das Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum bietet allen Neuntklässlern ein Berufsorientierungsprogramm an, bestehend aus zwei Projekttagen und einer Berufserkundung in den Betrieben an einem freigewählten Tag. Dies ist aber nur der erste Baustein in einer Reihe von Veranstaltungen zur Berufsorientierung. Dass die Suche nach einem passenden Beruf ein langer Prozess ist, bei dem die Eltern eine wichtige Rolle spielen können, betonten einmütig die Leiterin der Arbeitsagentur Landau, Christine Groß-Herick, die Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz/Saarland, Heidrun Schulz und Berufsberaterin Ulrike Traub. Man sollte sich vor allem frühzeitig mit dem Thema beschäftigen und die eigenen Stärken, Talente, aber auch Schwächen analysieren, so die Berufsberater. Dabei gibt es keineswegs nur die klassische Universität, sondern auch die Fachhochschule und die duale Hochschule. Aufgabe der Arbeitsagenturen sei es dabei, Stärken und Schwächen zu analysieren. auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten oder über finanzielle Unterstützungen zu informieren.


Weitere Informationen:
www.studienwahl.de
www.planet-beruf.de
www.arbeitsagentur.de
Anmeldung zur Berufsberatung: 0800 - 4 - 5555 00
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
VOL/KLI, 12/15

 
© 2008 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum | Joomla Template by vonfio.de
Copyright © 2018 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.