Willkommen

 tagderoffenentuer

Sanierung

 
Nach dem Neubau des Gymnasiums im Jahr 1964 und dem damit verbundenem Umzug aus dem Schloss sowie dem Erweiterungsbau im Jahr 1970 war gut 45 Jahre später eine größere Sanierung von Nöten. Unterstützt durch den Kreis Südliche Weinstraße und dem Land Rheinland-Pfalz konnte aus den alten Gebäuden eine "neue" Schule entstehen.
 
Die konkrete Planung lief bereits seit 2005, bei der neben der Schulleitung die verschieden Fachschaften und das Kollegium zusammen mit der Bauabteilung des Kreises Südliche Weinstraße als Schulträger unter der Leitung von Peter Forger viele Vorgespräche führten. Im Frühjahr 2006 erhielt das  Architektenbüro A2 den Auftrag zur Planung der Sanierung. Das Büro übernahm auch die Bauaufsicht und 2007 war dann Startschuss.
 
Nach gut 4 Jahren Sanierungszeit im laufenden Schulbetrieb waren anfangs des Schuljahres 2011/2012 sämtliche Gebäude auf dem neuesten Stand der Technik und wurden von Landrätin Riedmaier in die Obhut der Schulgemeinschaft gegeben.
 
Auf diesen Seiten finden Sie eine kleine Historie der Sanierung mit Bildern von "früher" und "heute".
 
 

Einweihung des sanierten Schulgebäudes

  

 

Nach vier Jahren Sanierungsarbeiten wurde am 01. und 02. September 2011 in Anwesenheit des Schulnamensgebers Prof. Alfred Grosser und seiner Gattin mit einem Festakt und einem Tag der Offenen Türder Abschluss der Sanierung gefeiert. Landrätin Theresia Riedmaier lud als "Hausherrin" zu diesem großen Ereignis ein. Viele Besucher konnten sich von den gelungenen - bis auf wenige Ausnahmen noch ausstehenden - Arbeiten überzeugen. Die Klassen der Sekundarstufe I und Kurse der MSS boten ein vielseitiges Programm.

Gleichzeitig wurde auch die Schulhofbühne eingeweiht, die aus Mitteln der Sparkasse Südliche Weinstraße, der SV und dem Förderverein Freunde des Gymnasiums e.V. finanziert wurde.

 

01fest diskussion          02fest diskussion2

         

             Podiumsdislussion mit Prof. Alfred Grosser ...                                   ... und den Schülerinnen und Schülern der MSS.

 

03fest landraetin   04fest chor

   Landrätin Theresia Riedmaier eröffnet                                                     Musikalische Unterhaltung...

     als Gastgeberin den Festakt

 

05fest musik

 

... auf hohem Niveau.

 

06fest ehepaar grosser

 

Ehepaar Grosser, eingerahmt von Ministerpräsident Kurt Beck 
und Landrätin Th. Riedmaier

 

07fest grosser1

 

Prof. Grosser bei seinem Festvortrag

 

09fest beck ger 08fest mp beck

 

Festredner Kurt Beck überreicht Schulleiter Gerlach einen Scheck in unbekannter Höhe

 

10fest ger    11fest eltern

 Dankesworte von Schulleiter Ph. Gerlach                            Dank der Elternbeiratsvorsitzenden an Landrätin Riedmaier

 

12fest leitung

 

Die Schulleitung zusammen mit Fr. Grosser (links im Bild)

 

13fest herzog

 

Grußworte des Vorstands des Fördervereins R. Herzog ...

 

19afest bratz

 

 ... von Stadtbürgermeister H. Bratz, der auch für Verbandsbürgermeister H. Bohrer sprach ...

 

15fest sv

 

 ... und der scheidenden Schülersprecherin A. Stümpert.

 

16fest abichor

   

Der Chor der Abiturienten, ...

 

19schulfest9

 

... der Ad-Hoc-Chor bestehend aus der Klasse 10e von Ch. Bornschein ...

 

17fest blaeser

 

... und natürlich Theo Schmitts Jazz-Combo sorgten für weitere musikalische Umrahmung.

 

18fest lauerbach  

Der erster Kreisbeigeordnete Bernd E. Lauerbach ... 

 

21fest umtrunk

 

... lud zum Umtrunk ins Foyer ein.

Die neue Schulhofbühne

 
buehne
 

Langsam nimmt auch der Schulhof seine neue Gestalt an: Mit dem Bau der Schulhofbühne, die ausschließlich mit Spendengeldern der Sparkasse Südliche Weinstraße, Spenden des Fördevereins Freunde des Gymnasiums e.V. und Geldern aus Veranstaltungen der SV finanziert wurde, haben die Schülerinnen und Schüler ein Forum für ihre Veranstaltungen. Die alte Holzbühne entsprach nicht mehr den Sicherheitsansprüchen und musste entsorgt werden.

Neben den Spendern gilt ein besonderer Dank den ausführenden Firmen Riedle (Bau) und S. Weis (Aufbau), sowie den ehemaligen Schülersprechern Thomas Gittler und Sebastian Christill, die bei der Planung und dem Aufbau tatkräftig mitgewirkt haben.

 

EDV-Raum 1 wieder im Einsatz

 
edv1
 
Der EDV - Raum 1 erstrahlt wieder in neuem Glanz! Mit neuer Technik wird er Anfang März wieder in Betrieb gehen. Damit ist die lange Durststrecke für den Informatikunterricht, aber auch für die sonstige Nutzung zu Ende.
Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Technischen Assistenten, Herrn Reiner Rösler, der sich in vielen zusätzlichen Stunden um die Installation und Funktionstüchtigkeit gekümmert hat! 
Kleinere Arbeiten, wie z. B. die Installation der interaktiven Tafel und des Video - LANs, erfolgt in den nächsten Tagen.

CDI nach Sanierung wiedereröffnet

 
cdi1
 
Nach zweijähriger Pause konnte im Januar 2011 das sanierte CDI (Centre de Documentation et d'Information) wiedereröffnet werden. Die Fachschaft Französisch beging die Einweihung mit einer kleinen Feier. Warme Getränke und leckerer Kuchen lockten viele Interessierte an.

Kleine Einweihungsfeier der Kantine

 
san kueche1
 
 
In einer kleinen Feier wurde die neue Schulküche in Anwesenheit von vielen Kolleginnen und Kollegen sowie Bediensteten der Schule inoffiziell eingeweiht. Dabei konnte man sich von dem großzügigen Raumangebot und der hellen Gestaltung der Mensa überzeugen. Einhellige Meinung: Ein wichtiger und gelungener Sanierungsabschnitt.

Umzug ins neue Lehrerzimmer und in den A-Bau

 
Rechtzeitig zu Beginn des Schuljahres 2010/11 sind das neue Lehrerzimmer, die Lehrerbibliothek und die Klassenzimmer des A - Baues bezugsfertig. Am ersten Schultag nach den Sommerferien fand der große Umzug aus dem provisorischen Lehrerzimmer in der Gymnastikhalle in die neuen Räume statt. Auch alle Klassen der Sekundarstufe I sind jetzt wieder in den Räumen des Gymnasiums untergebracht. Nur die Jahrgangsstufe 13 der MSS wird noch Räume der kooperierenden Realschule plus benötigen.
 
Mit dem Umzug hat sich die Raumsituation nach 40 Monaten Generalsanierung deutlich entspannt. Die letzten Arbeiten (Sanierung der EDV - Räume, eines Treppenhauses, eines Untergeschosses und Teile des Schulhofes und der Außenanlage) sollen nach den Herbstferien 2010 abgeschlossen sein.
 
 
san lz2010
 
Umzug ins sanierte und erweiterte Lehrerzimmer
 
san lehrbib
 
Einordnen der Literatur in der Lehrerbibliothek
 

Arbeiten im November 2009

 
san lz2
 

Das zukünftige Lehrerzimmer im A - Bau

 

 

san vordach1

 

Nach dem Abriss des Vordaches am Kiosk ...

 

san vordach2

 

... entsteht nun die Neukonstruktion, die zugleich als Regenschutz für die

Schülerinnen und Schüler dienen soll.

Erfolg beim Bauherren-Energie-Effizienz-Wettbewerb 2009

 
Über einen großartigen Erfolg darf sich der Landkreis SÜW als Schulträger, das Gymnasium  und derFörderverein Regenerative Energien des Gymnasiums Bad Bergzabern e.V. unter der Leitung von Kollege Harald Böhm freuen: Bei dem Wettbewerb Bauherren - Energie - Effizienz - Wettbewerb 2009 (Sparte: Sanierung - Großprojekte) errang unsere Schule im Rahmen der Generalsanierung den zweiten Platz. Voller Stolz konnte Landrätin Theresia Riedmaier einen Scheck in Höhe von 1300 EUR der Schule überreichen. Der Betrag soll zweckgebunden für Energiesparmaßnahmen eingesetzt werden.
 
san enerwett1
 
Landrätin Riedmaier (links) bei der Schecküberreichung an die Schülersprecherin Isabella Schwarz und 
Schulleiter Hans - Joachim Lillig
 
san enerwett2
 
Der sichtlich zufriedene Vorsitzende des Förderkreises Energiesparen, Harald Böhm
 
 
san enerwett3
 
Die Landrätin traf ein salomonisches Urteil: Die SV erhielt den Scheck und wird die zweckgebundene Verwendung "überwachen"

Abrissarbeiten am A - Flügel

 
Nun müssen auch die ehemalige Küche und der Aufenthaltsraum der Mittelstufe der Abrissbirne weichen. Die Fenster und die Wand zur Nordseite hielten den energetischen Anforderungen nicht mehr stand. Wärmedämmende Wände und Fenster werden zur zukünftigen Energieeinsparung beitragen.
 
san A 0609 1
 
 
san A 0609 2
 
 
san A 0609 3

B-Bau (Südflügel) offiziell eingeweiht

 
 
san b1
 
Unter großer Beteiligung prominenter Gäste übergab Landrätin Th. Riedmaier den Südflügel des Gymnasiums seiner offiziellen Bestimmung. Während 16 Klassenzimmer und die beiden Säle für Bildende Kunst bereits seit einigen Monaten  genutzt werden, wurden nun auch die Fachsäle für Biologie und Chemie mit einigen Wochen Verspätung zur Nutzung frei gegeben. Riedmaier dankte dabei allen Beteiligten, den Architekten wie der Bauabteilung, den Schülerinnen, Schülern und Lehrern, die unter den erschwerten Bedingungen seit vielen Monaten lehren und lernen, den Hausmeistern für ihre zusätzlichen Arbeiten, besonders aber Karlheinz Weiss von der ADD, der sich um die Vermittlung von großzügigen Landeszuschüssen bemüht hat.

Der zweite große Bauabschnitt kostete 2,8 Mio. Euro; die dritte Bauphase wird nochmals über 2 Mio. Euro verschlingen, eine gewaltige Kraftanstrengung für das Land und den Landkreis.


Das Ende der Sanierung  ist für das Spätjahr 2009 angedacht.

 

san b3 

 

Schulleiter H.-J. Lillig bei seiner Dankesrede

 

san b2

 

Landrätin Riedmaier mit Kreisbeigeordneten Lauerbach (von rechts), MdL Schweitzer,
Kreisbeigeordneter Geiser; zweite Reihe von rechts: Karlheinz Weiss (ADD), Bauamtsleiter Klesy, erster Kreisbeigeordneter Schenk, Stellv. Schulleiter Merz und Verbandsbürgermeister Bohrer ...

 

san b4

 
... und Vertreter der Partnerschulen innerhalb der Kooperation, Schüler- und Pressevertreter und Bürgermeister  Bratz (links neben SV - Vertreterin Marie - Thérèse Faber)
 
 
san b5
 
 
Bauamtsleiter Klesy (links) neben Karlheinz Weiss, der Landesmittel "locker" machte
 
 
 

Umzug in den B-Bau (Südflügel)

 
san bbau1
 

Die Informatik hat vorübergehend einen Chemie - Raum beansprucht (auf dem Bild der GK Informatik 13, der nur noch für wenige Wochen in den Genuss der neune Räume kommt)

 

Rechtzeitig zum Halbjahreswechsel kann der Umzug vom Altbau in den sanierten B - Bau (Südflügel) erfolgen. Damit stehen 16 sanierte Klassenzimmer zur Verfügung. Nur die Fachräume von Biologie und Chemie sind erst in einigen Wochen fertig gestellt.
Mit dem Umzug in den B - Flügel und der gleichzeitigen Sperrung des bisherigen Altbaus (Verwaltungs- und MSS - Bau) beginnt die wohl schwierigste Phase der Sanierung: Lehrerzimmer, Küche, Lagerräume, 
Informatik - Labore  und viele Klassenzimmer müssen ausgelagert werden.
Das Ende der Sanierung ist für Herbst 2009 angedacht.

san a1

 

Nein, dies ist nicht der Flur im A - Bau nach dem Abi - Gag ...

 

 san a2

 

... sondern die Sanierungsarbeiten im bisherigen "Alt - Bau" haben begonnen!

 

san lz

 

Das Lehrerzimmer ...

 

san lz1

 

... ist  in die frühere Gymnastikhalle des Gymnasiums umgezogen

© 2008 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum | Joomla Template by vonfio.de
Copyright © 2019 Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.